9 muertos y 50 heridos al derrumbarse un escenario en México | noticias

Heftiger Wind fuhr in die Konstruktion einer Bühne und riss sie um!

Bei einer Wahlkampfveranstaltung des mexikanischen Präsidentschaftskandidaten Jorge Alvarez Máynez (38) wurden neun Menschen getötet, nachdem ein Gebäude eingestürzt war.

Hier rennt Alvarez Máynez in Sicherheit

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter

Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der amtierende Präsident Andrés Manuel López Obrador schrieb auf „X“, dass eine Windböe den Unfall in der Stadt San Pedro Garza García im Norden Mexikos verursacht hat. Unter Berufung auf den örtlichen Gouverneur sind zudem noch 50 Menschen verletzt.

Die Bühne ist komplett kaputtgegangen, wehte vorher im Wind, als sei sie eine leichte Fahne gewesen

Foto: Alberto Lopez/AP

Präsidentschaftskandidaten Jorge Alvarez Máynez winkte erst fröhlich der Menge zu, die seinen Namen rief und sah dann das Dach und einen Monitor auf sich zukommen. Er konnte mit einem beherzten Sprint von der einstürzenden Bühne fliehen und blieb unverletzt. „Mir geht es gut und ich stehe in Kontakt mit den staatlichen Behörden, um weiterzuverfolgen, was passiert ist“, sagt er. „Das einzig Wichtige ist jetzt, sich um die Opfer des Unfalls zu kümmern.“ Er fügte hinzu, dass er die Wahlkampfaktivitäten eingestellt hat.

READ  "No hiciste nada para ayudar a nadie al venir a México": las duras críticas de Esther Exposito a su actitud hacia sus fans

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *