El hijo del rey de Tailandia reniega de su familia para heredar Rama X | entretenimiento

Das setzt der Gier die Krone auf! Er selbst wurde als Kind vom eigenen Vater verstoßen und aus dem Land gejagt. Jetzt verleugnet Vacharaesorn „Vach“ Vivacharawongse (42), Sohn von Thai-König Maha Vajiralongkorn (71, Thronname: Rama X.) und dessen zweiter Ehefrau Sujarinee Vivacharawongse (61, verheiratet 1994–1996), seine Frau und seine Kinder.

Der Grund ist ebenso berechnend wie niederträchtig: Der Rechtsanwalt aus New York will der nächste König von Thailand werden! Hemmschuh: „Vach“ ist verheiratet mit der amerikanischen Beamtin Elisa Gerafano. Diese eheliche Verbindung verstößt gegen das thailändische Königsrecht, der ehrgeizige Anwalt kann unter diesen Umständen nicht König werden.

Royales: Gruppenbild: „Vach“ würde gerne seinen Vater, König Rama X. (2. v. r.) beerben und Monarch werden

Foto: LightRocket via Getty Images

Den Knatsch will „Vach“ jetzt umgehen – und sorgt mit seiner Finte erst recht für Klatsch und Tratsch. Sein Schachzug: Der Exil-Thai behauptet, in Scheidung zu leben. Der einstige Prinz von Thailand hat jedoch die Rechnung ohne seine Frau gemacht. Berichten zufolge denkt Garafano gar nicht daran, die Ehe aufzulösen. Stattdessen soll sie gemeinsam mit ihren Kindern die Anerkennung als Mitglieder des Königshauses anstreben.

„Vach“ in der Zwickmühle

Ein Bekannter der Familie zum Hongkonger Nachrichtenportal „bnn“: „Vach ist immer noch mit Elisa verheiratet, und sie leben immer noch zusammen, aber er möchte diesen Umstand unbedingt geheim halten – ebenso wie die Existenz seiner Kinder.“

Die ehemalige Schauspielerin Sujarinee Vivacharawongse war die zweite von vier Ehefrauen des Thai-Königs

Die ehemalige Schauspielerin Sujarinee Vivacharawongse war die zweite von vier Ehefrauen des Thai-Königs

Foto: Privat

READ  Resultados e informes de AEW Dynamite # 118 de Newark, Nueva Jersey, EE. UU. Al 5 de enero de 2021 (incluye videos y votos)

„Vach“ ist in der Zwickmühle: Kann er seine Frau nicht überzeugen mitzuspielen und sich scheiden zu lassen, verpuffen seine Königsträume. Bleibt er bei der Wahrheit, muss er darauf hoffen, dass sein Vater Rama X. die jahrtausendealte Nachfolgeverordnung ändert. Dieser Traditionsbruch wiederum würde einen irren Bohei um den Thai bedeuten, der ihn die Regentschaft kosten könnte.

Überraschender Besuch in Bangkok

Befeuert wurde die Diskussion um die Thronfolge durch den offensichtlich schlechten Gesundheitszustand von König Maha Vajiralongkorn, der nach BILD-Infos an einer Immunschwächekrankheit leiden soll. Bis vor zwei Jahren hielt sich der chronisch miesmuffelige Marotten-Monarch den Großteil des Jahres in einem Luxushotel im bayerischen Garmisch-Partenkirchen auf.

Vacharaesorn (r.) mit seinen Brüdern kurz vor der Verbannung durch seinen Vater

Vacharaesorn (r.) mit seinen Brüdern kurz vor der Verbannung durch seinen Vater

Vacharaesorn Vivacharawongse kehrte Mitte 2023 nach 27 Jahren in der Verbannung völlig überraschend nach Thailand zurück und absolvierte doch etliche medienwirksame Auftritte. Die Tatsache, dass diese von seinem mürrischen Vater nicht unterbunden wurden, werten thailändische Royal-Kenner als Zeichen dafür, dass sich der König seinen verlorenen Sohn als Nachfolger zumindest theoretisch vorstellen könnte.

Attacke auf den Thai-KönigLiebesdrama um den Rama

Teaser-Bild

Quelle: Privat

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *