El rey Carlos III ha vuelto: ¡a pesar del cáncer! | entretenimiento

Es scheint, als wolle der Palast diesmal sofort auf böse Gerüchte reagieren. Nachdem sich ein alter Freund der Familie in US-Medien besorgt über den Gesundheitszustand des an Krebs erkrankten König Charles III. (75) geäußert hatte, kündigte der Buckingham-Palast am Freitagabend an, dass der Monarch seine Arbeit wieder aufnehmen wird.

Seit Februar unterzieht sich der britische König einer spezialisierten Krebstherapie und fährt dafür einmal wöchentlich in eine Londoner Klinik. Während dieser kräftezehrenden Behandlung hatte er sich weitgehend zurückgezogen.

Der Monarch wurde zwar zuletzt am 21. April auf dem Weg zur Kirche in der Öffentlichkeit gesehen, er nahm aber während der letzten drei Monate fast keine offiziellen Termine mehr wahr. Unter anderem gab es ein kurzes Treffen mit Briten-Premier Rishi Sunak (43).

Als König Charles III. mit seiner Frau Camilla an Ostern die Kirche verließ, zeigte er sich gut gelaunt

Foto: Hollie Adams/dpa

Mit der Pause ist jetzt Schluss. Bereits in der kommenden Woche möchte Charles seine Arbeit wieder aufnehmen. Und es darf wohl auch als ein bewusstes Statement gewertet werden, dass er dann eine Klinik besuchen wird, die auch eine onkologische Station hat. Der Kampf gegen den Krebs bleibt ein wichtiges Thema für ihn.

Aber der Termin in der kommenden Woche soll keine Ausnahme bleiben. Charles fühlt sich offenbar fit und beabsichtigt, seinen Amtsgeschäften wieder uneingeschränkt nachzugehen. In einem zweiten Statement kündigte der Palast auch schon den Staatsbesuch des Kaisers und der Kaiserin von Japan Ende Juni 2024 an.

READ  El granjero Mathias recoge este mal espectáculo

Der König und seine Ehefrau, Königin Camilla (76), werden Gastgeber des Staatsbesuchs im Buckingham-Palast sein. Ursprünglich war dieser Besuch von Kaiser Naruhito (64) und Kaiserin Masako (60) schon im Frühjahr 2020 geplant, musste damals aber wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben werden.

Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako von Japan werden im Juni in London erwartet.

Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako von Japan werden im Juni in London erwartet.

Foto: danapress

Die Bekanntgabe dieser Termine zeigt, dass die britischen Royals offenbar dazugelernt haben. Anders als bei Prinzessin Kate (42), als es auf böse Gerüchte über ihren Gesundheitszustand zunächst keine Reaktionen gab, handelte der Palast jetzt sofort.

Geht es Charles womöglich besser als angenommen? Oder übernimmt der König sich? Immerhin gilt der Sohn von Queen Elizabeth II. (†96) als knallharter Workaholic.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *