Nuevo estudio: La inyección para bajar de peso de Ozempic también ayuda a prevenir la enfermedad renal | Vida y conocimiento

Was können Ozempic und Co. eigentlich nicht? Patienten, die Semaglutid – den Hauptbestandteil von Ozempic und Wegovy – einnehmen, haben ein geringeres Risiko, ein Nieren-Versagen zu entwickeln, eine Transplantation zu benötigen und sogar zu sterben. Das zeigt eine neue Studie.

Bei der Studie handelt es sich um eine internationale Studie mit 3533 Patienten und einer Nachbeobachtungszeit von fast dreieinhalb Jahren. Sie wurde in Zusammenarbeit mit dem Studien-Sponsor, dem dänischen Pharmakonzert und Ozempic-Hersteller Novo Nordisk überwacht, der auch den Studien-Betrieb leitete.

Die Studie sollte die Wirkung von Semaglutid bei der Vorbeugung von schweren Nierenschäden oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen untersuchen. Im Fokus standen dabei Personen mit Typ-2-Diabetes und einer chronischen Nieren-Erkrankung. Die Patienten erhielten wöchentlich 1,0 mg Semaglutid oder ein Placebo. Der Wirkstoff ist in gleicher Dosis im Medikament Ozempic enthalten.

▶︎ Ozempic wurde ursprünglich zur Behandlung von Diabetes entwickelt, mittlerweile hat sie allerdings den weitverbreiteten Ruf als Abnehmspritze. Semaglutid reguliert den Blutzuckerspiegel, wodurch das Sättigungsgefühl länger anhält. Das Ergebnis: Die Pfunde purzeln, solange man sich das Medikament regelmäßig spritzt.

Das Ergebnis der Semaglutid-Studie

Studien-Teilnehmer, die Semaglutid erhielten, hatten ein um 24 Prozent geringeres Risiko für Nierenschäden und Tod aufgrund von Herz-Kreislauf- und nierenbedingten Ursachen, im Vergleich zu den Teilnehmern, die ein Placebo erhielten.

Professor Vlado Perkovic, leitender Forscher der University of New South Wales, sagt: „Die Anwendung von Semaglutid bei Menschen mit Typ-2-Diabetes und chronischer Nieren-Erkrankung kann das Risiko schwerer Nierenschäden und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und das generelle Sterberisiko verringern.“

READ  Sin recepción: cómo Elon Musk y T-Mobile quieren erradicar la zona muerta mundial

► Chronische Nieren-Erkrankungen betreffen weltweit mehr als 800 Millionen Menschen und sind besonders häufig bei Menschen mit Typ-2-Diabetes anzutreffen.

Die Vor- und Nachteile von Ozempic

Andere Studien zeigen bisher, dass die Abnehmspritze gegen Herzinfarkte und Schlaganfälle hilft und sogar das Risiko von Leberkrebs verringert. Durch eine erhöhte Fruchtbarkeit werden plötzlich „Ozempic-Babys“ geboren und das Selbstmord-Risiko hat laut Forschern abgenommen.

Natürlich gibt es bei Konsumenten auch negative Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen. Doch die positiven überwiegen offenbar deutlich.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *