Renuncia voluntaria: ¡La estrella española exige el salario mínimo! | fútbol

Da geht den Fußball-Romantikern das Herz auf!

Santi Cazorla (38/Al-Sadd) hat in seiner Karriere fast alles erreicht. Mit Spanien ist er zweimal Europameister geworden, gewann den Confed Cup und mit dem FC Arsenal dreimal den FA-Cup. Kurz vor seinem Karriereende kehrt er nun zu seinem Jugendklub zurück – unter ganz besonderen Umständen.

Kerr-Traumtor reicht nichtAustralien-Märchen endet im Halbfinale

Quelle: ARD

Santi Cazorla kehrt zu Jugendverein Real Oviedo zurück

Der zentrale Mittelfeldspieler wird künftig für Real Oviedo in der zweiten spanischen Liga kicken. Wie der Klub in einer Pressemitteilung bestätigte, wird er nur für Mindestlohn spielen. Laut spanischen Medienberichten liegt dieser bei rund 91 000 Euro.

Außerdem verzichtet Cazorla auf sämtliche Bildrechte. Eine einzige Bedingung stellt der spanische Fußballer des Jahres von 2007: Zehn Prozent der Einnahmen aus den Verkäufen seines Trikots müssen in die Jugendarbeit des Vereins gehen.

Santi Cazorla verbrachte einen Großteil seiner Jugend bei Real Oviedo, bevor er zu Villarreal wechselte. Nach einem kurzen Intermezzo bei Recreativo Huelva zog es ihn per Rückkauf-Option wieder zurück zum „Gelben U-Boot“, ehe er 2011 für satte 23 Mio. Euro zum FC Malaga wechselte. Bis heute ist er der mit Abstand teuerste Zugang der Vereinsgeschichte.

Nur ein Jahr später holte ihn Arsenal London für 19 Mio. Euro. Der kleine Spanier verzückte die Insel vor allem mit seinen punktgenauen Standards, die er mit beiden Füßen schoss. In 180 Partien für die Gunners erzielte er 29 Tore legte 45 weitere Treffer auf.

Eine schwere Knöchelverletzung kostete ihn jedoch mehr als zweieinhalb Jahre seiner Karriere bei den Londonern. Im Juni 2018 gab er nach unglaublichen 618 (!) Tagen Pause sein Comeback.

Die erste Rückkehr zu einem Herzensverein feierte er bereits 2019 mit seinem Wechsel zu Villarreal.

Nun schreibt er das vermutlich letzte Kapitel seiner Profi-Karriere bei seinem Jugendklub …

READ  Fórmula 1: Lewis Hamilton gana tras una fuerte remontada | Deportes DW

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *