'Súper Talento': Muere el ex finalista Gino Badagliacca | entretenimiento

Seine Stimme haute selbst Pop-Titan Dieter Bohlen (70) um! Gino Badagliacca schaffte es in der ersten Staffel der RTL-Show „Das Supertalent“ 2007 bis ins Finale. Jetzt ist der als „singende Pizzabäcker“ bekannt gewordene Italiener mit 84 Jahren gestorben. Das meldet das Westfalen-Blatt.

Badagliacca führte in Gütersloh (Nordrhein-Westfalen) eine bekannte Pizzeria und sang dort oft für seine Gäste. Das führte ihn zum „Supertalent“. In der RTL-Show sang er unter anderem die berühmte Opern-Arie „Nessun Dorma“ – und begeisterte Jury und die Zuschauer. Am Ende schaffte er es bis auf Platz 4.

RTL-Moderator Marco Schreyl (l.) mit Gino Badagliacca 2008 in der Show „Das Supertalent“

Foto: Getty Images

Juror Dieter Bohlen schwärmte laut „Radio Gütersloh“ nach Badagliaccas Final-Auftritt, er habe Gänsehaut ohne Ende gehabt. Die Staffel gewann damals allerdings der junge Tenor Ricardo Marinello (heute 35). Doch Badagliacca war für viele Zuschauer der Sieger der Herzen.

Gino Badagliacca hatte ein bewegtes Leben hinter sich. Mit 19 wanderte er aus seiner Heimat Sizilien als einer der ersten Gastarbeiter nach Gütersloh aus. Badagliacca jobbte zunächst als Maurer auf Baustellen. Doch das Heimweh machte ihm zu schaffen. Erst die Musik half ihm, langsam darüber hinwegzukommen.

Bei einem Spaziergang in Gütersloh stieß er auf ein Lokal, aus dem Pianomusik klang. Von da an sang er dort regelmäßig. Badagliacca erzählte später: „So ist mein Leben angefangen. Und in diesem Lokal habe ich auch meine Frau kennengelernt, und anderthalb Jahre später haben wir geheiratet.“ Die beiden bekamen einen Sohn, später folgten Enkel und Urenkel.

READ  Candidato 'Bachelor' con duras críticas a su rival y a David Jackson

In seinen letzten Lebensjahren genoss Badagliacca seinen Ruhestand, doch seiner Leidenschaft für das Singen blieb er weiterhin bei privaten Feiern und im Männergesangverein treu.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *