1. FC Köln: Reveses salvadores: ¡la joven estrella Max Winkgraf cancela el campamento de España! | Deportes

Retter-Rückschlag im Spanien-Camp für den 1. FC Köln. Zwar stieß Kapitän Florian Kainz (31) nach der Geburt seines Sohnes (Samstag) am Dienstag zur Mannschaft und absolvierte Mittwoch bereits seine erste Trainingseinheit. Dafür aber musste ein Schultz-Star das Trainingslager bereits abbrechen.

Ausgerechnet Kölns Bester der letzten Wochen! Jungstar Max Finkgräfe (19) laboriert seit Tagen an nicht enden wollenden Rückenbeschwerden, trainierte seit Montag deshalb schon nicht mit der Mannschaft. Jetzt zog Köln die Reißleine und schickte Finkgräfe zu weiteren Untersuchungen zurück in die Heimat.

Davie Selke musste sich krank abmelden

Kölns Verteidiger flog am Mittwoch nach Köln und soll dort wegen der anhaltenden Schmerzen in der Mediapark-Klinik zum MRT und anschließend entsprechend der Diagnostik weiter behandelt werden.

Problem:[–> Die Rücken-Problematik ist bei Finkgräfe nicht neu. Der Jungstar hatte in der Vergangenheit bereits Beschwerden, mit denen er bei der U19 länger ausfiel. Das will man im Endspurt um den Klassenerhalt bei den Profis jetzt verhindern.

Nicht die einzige Köln-Sorge vor dem Endspurt. Auch Davie Selke (29) fehlte am Mittwoch im Training. Kölns Sturm-Star meldete sich krank ab, soll je nach Verlauf der Erkältung aber spätestens Freitag wieder auf dem Platz stehen.

Stürmer Davie Selke liegt mit einer leichten Erkältung flach und fehlte Köln Mittwoch im Training

Foto: Andreas Pohl / BILD

Die zuletzt ebenfalls erkrankten Linton Maina und Dejan Ljubicic konnten in Spanien dafür bislang gar keine Einheit mit der Mannschaft absolvieren und fehlen Trainer Timo Schultz ebenfalls im Training.

READ  Das sind die schönsten Eiskunstläuferinnen der Welt bei Olympia 2022

Nicht gerade die idealsten Bedingungen für den Köln-Coach im Ringen um die Rettungs-Form vor dem Liga-Endspurt. Schultz zumindest wird sich das Spanien-Camp anders vorgestellt haben.

Abwehr-Chef Jeff Chabot (25): „Wir sind es gewohnt, dass nicht alle dabei sind. Wir haben trotzdem eine gute Trupe zusammen und nächste Woche sind dann alle wieder dabei. Und dann belebt der Konkurrenzkampf die Trainingseinheiten.“

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *