Campeonato de Europa de balonmano: ¡Ösis continúa emocionante! Vídeo rojo tras un gran error | combinación deportiva

EM-Sensation! Österreich schafft es durch ein unerwartetes 33:33 gegen Ex-Europameister Spanien in die Hauptrunde der Handball-EM in Deutschland. Gruppenerster ist Kroatien, die Spanier fahren nach Hause.

Schon vor dem Spiel war klar: Spanien braucht einen Sieg, um Weiterzukommen. Den Ösis reicht ein Unentschieden.

Aufreger-Szene nach 27 Minuten und 14 Sekunden Spielzeit der ersten Halbzeit:[–> Die Österreicher beim Stand von 15:15 im Angriff. Der Kieler Mykola Bilyk spielt den Ball zu Lukas Hutecek in die Mitte — und der wird hart von Alex Dujshebaev attackiert. Der Spanier trifft ihn voll im Gesicht! Der Österreicher knallt auf den Boden. Die Schiris sind sofort da. Der Spanier Agustin Casado zeigt sogar noch lachend eine Schwalbe an. Damit liegt er total falsch!

Rote Karte! Der Spanier Alex Dujshebaev muss runter

Foto: DYN

Die litauischen Schiedsrichter Vaidas Mazeika und Mindaugas Gatelis marschieren sofort zum TV-Bildschirm, gucken sich die Szene mehrfach an.[–> Dyn-Kommentator Markus Herwig: „Geht gegen das Kinn! Er trifft nicht Brust, den Ball sowieso nicht. Auch wenn es unabsichtlich.“ Die Schiris sind sich einig: Rot für den Star-Spieler der Spanier, dessen Vater Talant eine Bundesliga-Legende (Nettelstedt und Minden) ist.

Video-Rot nach Kinnhaken-Foul

Spannende Szene Mitte erster Halbzeit: [–>Der Österreicher Weber will den Ball aus der eigenen Hälfte ins leere Tor werfen. Ein Trikot-Zupfer bringt ihn aus dem Gleichgewicht, sein Wurf segelt vorbei. Allerdings kriegt er einen Siebenmeter zugesprochen — und die Spanier eine Zwei-Minuten-Strafe. Weber tritt selbst an — und verwandelt zum 11:9.

READ  Alemania - Os: Hasta los españoles están enojados - "Hay que manipularlo"

Mit 17:15 gehen die Österreicher in die Pause. Die Sensation liegt in der Luft.

Irrer Moment elf Minuten vor Ende:[–> Spanien-Keeper De Vargas hält den Ball, wirft übers ganze Feld aufs leere Ösi-Tor. Und trifft den Pfosten!

Was macht er da?EM-Torwart dribbelt plötzlich wild durch die Gegend

Handball-EM: Torwart dribbelt plötzlich wild durch die Gegend

Quelle: BILD/SportA

Mega-heiße Schlussphase: [–>Mal ist Spanien weiter, mal die Ösis. Es geht in und her. 35 Sekunden vor Ende führt Spanien mit 33:32. Bozovic trifft für Österreich. 33:33! Acht Sekunden noch. Spanien wirft — und gleich drei Ösis schmeißen sich dem Wurf entgegen. Geblockt! Alle jubeln! Doch dann stellt sich raus: Auszeit der Spanier! Was für ein Krimi! Vier Sekunden noch. Der Wurf geht drüber! Die Sensation ist perfekt!

Der Österreicher Robert Weber nach dem Spiel: [–>„Unglaublich! Das war großartig, was wir gemacht haben. Wir haben der Handball-Welt gezeigt, dass Österreich noch lebt. Wir sind ein kleines Handball-Land. Wir haben nicht viel. Aber wir haben Team-Geist! Keiner hat vorher dran geglaubt, dass wir es in die Hauptrunde schaffen. Jetzt werden wir Kölle genießen!“

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *