Ciencia: el agujero negro devora el sol todos los días Vida y conocimiento

Mit einem Happs ist alles weg! Ein gigantisches schwarzes Loch lässt Astronomen gerade staunen: Es wächst so schnell, dass es jeden Tag das Äquivalent einer Sonne verschlingt. Wow!

Wie ein Team unter australischer Leitung jetzt bekannt gab, haben die Weltall-Experten das möglicherweise hellste Objekt im Universum entdeckt: Einen Quasar mit einem schwarzen Loch in seinem Herzen. Die Beobachtungen veröffentlichte das Team in der Fachzeitschrift „Nature Astronomy“.

Spektakuläre Entdeckung im AllAuf diesem Planeten regnet es Sand

Quelle: NASA Goddard, ESA SWNS (Steve Beech) European MIRI EXO GTO team

► Der rekordverdächtige Quasar leuchtet nach Angaben der Wissenschaftler 500 Billionen Mal heller als unsere Sonne. Das schwarze Loch, das diesen weit entfernten Quasar antreibt, ist mehr als 17 Milliarden Mal größer als unsere Sonne, berichtet die Forschergruppe.

Während der Quasar auf Bildern nur wie ein kleiner Punkt aussieht, stellen sich die Wissenschaftler einen grausamen Ort vor. Die rotierende Scheibe um das Schwarze Loch des Quasars – das leuchtende, wirbelnde Gas und andere Materie von verschlungenen Sternen – gleicht einem kosmischen Wirbelsturm.

Der Hauptautor des Berichts, Christian Wolf von der Australian National University ehrfürchtig: „Dieser Quasar ist der gewalttätigste Ort, den wir im Universum kennen.“

Das Objekt wurde schon 1980 entdeckt

Die Entdeckung des Objekts ist schon mehr als 40 Jahre her – doch im Jahr 1980 hielten Forscher es zunächst für einen Stern. Die Europäische Südsternwarte hatte es während einer Himmelsdurchmusterung gefunden.

Erst im vergangenen Jahr wurde J0529-4351 als Quasar – der extrem aktive und leuchtende Kern einer Galaxie – identifiziert. Beobachtungen von Teleskopen in Australien und der Atacama-Wüste in Chile brachten den Durchbruch.

Priyamvada Natarajan von der Universität Yale, der nicht an der Studie beteiligt war, über den Fund: „Das Spannende an diesem Quasar ist, dass er sich im Verborgenen abspielte und zuvor fälschlicherweise als Stern eingestuft wurde.“

Mega-ProjektHier entsteht das größte Auge der Welt

Hier entsteht das größte Auge der Welt

Quelle: ELT.ESO.org European Southern Observatory

Spätere Beobachtungen und Computermodelle haben ergeben, dass der Quasar das Äquivalent von 370 Sonnen pro Jahr verschlingt – etwa eine pro Tag. Weitere Analysen zeigen, dass die Masse des Schwarzen Lochs 17 bis 19 Milliarden Mal so groß ist wie die unserer Sonne, so das Team. Weitere Beobachtungen sind erforderlich, um seine Wachstumsrate zu verstehen.

Der Quasar ist 12 Milliarden Lichtjahre entfernt und existiert seit der Frühzeit des Universums. Ein Lichtjahr entspricht 5,8 Billionen Meilen.

(cbu/AP)

READ  ¿Cuál es la diferencia entre puerros y puerros?

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *