¡Detenido brevemente el líder del escándalo Luis Rubiales! | Deportes

Das nächste Kapitel in Luis Rubiales’ (46) Ärger mit der spanischen Justiz!

Der ehemalige Präsident des spanischen Fußballverbands (RFEF) ist in Madrid kurzzeitig festgenommen worden. Rubiales wurde am Mittwoch von Beamten der zuständigen Polizeieinheit Guardia Civil (Zivilgarde) in Gewahrsam genommen. Das berichtete der staatliche TV-Sender RTVE.

Rubiales reiste per Linienflug aus der Dominikanischen Republik zurück nach Spanien. Noch am Flughafen Adolfo Suárez in Madrid wurde er von den Beamten festgenommen. Dem Ex-Funktionär droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Der spanische Fernsehsender laSexta teilte ein Video, das die Verhaftung zeigen soll.

Die „Marca“ und die „AS“ schrieben, Rubiales sei im Polizeiwagen zum Gerichtsgebäude in Majadahonda im Nordwesten von Madrid gebracht worden. Kurz darauf wurde der Ex-Fußball-Boss wieder auf freien Fuß gesetzt, heißt es bei RTVE.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter

Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Rubiales soll bald eine Vorladung der zuständigen Richterin erhalten, um vernommen zu werden.

Im Kern der Ermittlungen: Unregelmäßigkeiten in den Verträgen, die während Rubiales’ fünfjähriger Präsidentschaft beim spanischen Verband abgeschlossen wurden – unter anderem geht es um den Super-Cup-Deal, den der Ex-Funktionär zusammen mit Barcelonas Ex-Profi Gerard Piqué (37) aushandelte. Der spanische Super-Cup findet seit 2020 in Saudi-Arabien statt.

Zu den mutmaßlichen Straftaten gehören in dieser Sache Korruption im Geschäftsverkehr und Geldwäsche.

Es ist nicht das einzige Ermittlungsverfahren, das gegen Rubiales läuft. Im vergangenen Jahr sorgte der Ex-Präsident für einen Skandal, als er Nationalspielerin Jennifer Hermoso (33) gegen ihren Willen auf den Mund küsste.

Rubiales rechtfertigte sich, der Kuss sei einvernehmlich gewesen

Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com

Von der Fifa wurde Rubiales deshalb für drei Jahre gesperrt. In Spanien muss sich der Ex-Funkionär wegen sexueller Aggression verantworten.

In beiden Fällen droht dem Ex-Funktionär eine mehrjährige Haftstrafe. Rubiales streitet alle Vorwürfe ab.

READ  Duro recibimiento al técnico de México Martino

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *